Navigation

 

   Copyright by Conradin Koch

   

Geschichte

Die Schützengesellschaft Oberwil-Lieli existiert in der heutigen Form seit Dezember 1985 und entstand durch die Fusion der Schützengesellschaften Oberwil und Lieli.

Gerade richtig zur Einweihung des neuen Schützenhauses im November 1988 hat unser Ehrenmitglied und ehemaliger Gemeindeschreiber Heinz Kuster die Gelegenheit wahrgenommen über das Schiesswesen in der Schweiz im allgemeinen und die Entstehung der Schützengesellschaften Oberwil und Lieli im Besonderen zu recherchieren. Als Resultat entstand ein interessanter Überblick durch die Zeit vom Beginn des lokalen Schiesswesens bis zur Gegenwart.

Ergänzt wurde der Bericht 2004 von Helmuth Tschudin, Ehrenpräsident der SGOL, zum Anlass seines vorgesehenen Rücktrittes als langjähriger Präsident und noch längeres, aktives Vorstandsmitglied.

 

Bericht

 

Ende 2004 war ein Kandidat gefunden und Helmuth Tschudin konnte an der GV 2005 das Präsidium an Beat Hagenbuch übergeben. Der Verein und die Aktivitäten wurden seither analog weitergeführt

Basierend auf der neuen Umweltgesetzgebeung und der Umsetzungsverordnung des Bundes wurde 2006 klar, dass künftig kein Schwermatall mehr durch Geschosse in den Boden des Schiesswalles eingebracht werden darf. Als Termin zur Sicherung von Bundessubventionen zur Sanierung und Entsorgung wurde Ende 2008 vorgegeben.

Der dafür notwendige künstliche Kugelfang wurde 2007 der Gemeindeversammlung beantragt, bewilligt und im Frühjahr 2008 installiert. Soweit möglich haben die Schützen mit Fronarbeit die Umsetzung unterstützt.

2008 war für die Gemeinde Oberwil-Lieli ein Festjahr. Der neue Umfahrungstunnel in Lieli war fertiggestellt und wurde mit einem tollen, regionalen 'Tunnel-Fest' eingeweiht. Auch für die Schützengesellschaft war  die Raclettestube ein voller Erfolg.

Wir freuen uns bereits auf das 100 Jahre Jubiläumsdorffest 2009, an dem die SGOL wiederum eine Festbeiz führen wird.